Mehr Leistung durch optimierte Flüssigkeitszufuhr

Folge uns

 

Wie wichtig ist eigentlich die Flüssigkeitszufuhr?

Habt Ihr schon mal Fußball gespielt oder seid gejoggt und habt plötzlich einen Krampf erleiden müssen? Wolltet im Gym eine schwere Trainingseinheit absolvieren, hattet aber keine Kraft und konntet nicht konzentrieren. All das können Indikatoren dafür sein, dass ihr nicht genug – Wasser und Elektrolyten – trinkt.

Die Wirkung von Wasser wird oft unterschätzt obwohl es der wichtigste Nährstoff für uns ist. 95% unseres Gehirns bestehen aus Wasser, 82% unseres Blutes und die Lunge nahezu aus 90% Wasser. Spätestens jetzt sollte einem Bewusst werden, welch wichtige Rolle Wasser in unserem Leben spielt.

Die optimale Versorgung mit Wasser und Elektrolyten ist schon im normalen Alltag besonders wichtig, jedoch wird diese umso wichtiger bei einem harten Training, da der Körper viele Elektrolyten beim Schwitzen verliert. Eine Unausgewogenheit von Mineralien im Körper kann sich negativ auf unser Gehirn und unsere Muskeln auswirken, deshalb ist Wasser so wichtig für unsere Sportliche Leistung.

Dehydrierung

Dieser Zustand tritt auf wenn wir mehr Flüssigkeit verlieren als wir zuführen. Schon ein geringer Verlust an Wasser im Körper, als Folge von Dehydrierung, kann zu physiologischen Änderungen führen. Diese wirken sich auf die neurologische Koordination aus, vermindern unsere Konzentration und treten als folgende Symptome auf:

Krämpfe; verminderte Kraft & Ausdauer, Generelle Ermüdung, Kopfschmerzen

Was sind die Vorteile einer stetigen Flüssigkeitszufuhr?

Neben den allgemeinen gesundheitlichen Vorteilen, kann es dabei helfen sein Leistungsniveau zu halten oder sogar zu verbessern.

Beim Prozess des Muskelaufbaus wird Wasser für den Transport der Nährstoffe zu den Zellen und für den Abbau von Abfallstoffen gebraucht.

Vermeidung vom Aufschwemmen der Extremitäten, welches als Folge von einer Dehydrierung auftreten kann, da der Körper in diesem Zustand um jeden Preis Wasser speichern will.

Beim Diäten, kann Wasser helfen den Appetit zu zügeln. Man nimmt an, dass Dehydrierung die Funktion der Nieren beeinträchtigt, welches zu einer Überlastung der Leber führen kann. Dadurch kann die Leber weniger Fett mobilisieren welches verbrannt werden soll, da sie verminderte Funktion der Nieren ausgleichen muss.

Wasser hilft gegen Ermüdung, obwohl es selbst keine Energie enthält hilft es beim Transport der Nährstoffe und dies beugt Ermüdung vor.

Wie viel solltest du trinken?

1-2 Liter werden als die optimale Flüssigkeitszufuhr für Personen angesehen die sich kaum bewegen. Die Zufuhr sollte jedoch erhöht werden für jemanden der aktiv ist und/oder in einer feuchten Umgebung arbeitet. Bodybuilder und Ausdauerathleten sollten deutlich mehr Flüssigkeit zuführen. Man sollte sich einfach der zugeführten Menge an Wasser bewusst sein vor allem an Trainingstagen oder vor einem Wettkampf.

Falls du regelmäßig an Ausdauerwettkämpfen teilnimmst, kannst du Elektrolytlösung oder Complete Sportdrink probieren um der Dehydrierung entgegen zu wirken und für eine bessere Regeneration zu sorgen.

Kommentare sind geschlossen.