Warum Sit-ups KEINEN flachen Bauch machen

Folge uns

„Ich möchte gerne einen flacheren Bauch, deswegen trainiere ich nur meinen Bauch.“ Leider ist das nicht so einfach.

Vor allem Frauen haben so ihre Problemzonen. Meistens Bauch, Beine, Po oder auch die Winkearme. Deswegen ist der Gedanke da, auch nur diese Körperpartien zu trainieren. Die schlechte Nachricht: Es gibt keine Übung, die gezielt an einer Stelle Körperfett abbaut!

Wenn du deinen Bauch trainierst, führt das nicht dazu, dass am Bauch Fett abgebaut wird. Und schon gar nicht wird das Fett in Muskeln umgewandelt! Auch wenn wir alle Voraussetzungen zum Fettabbau einhalten, nämlich mehr Energie verbrauchen, als wir mit der Nahrung zu uns nehmen, können wir uns nicht aussuchen, wo das Fett abgebaut wird. Der Körper hat überall Fettdepots, an manchen Stellen größere, an manchen Stellen kleinere. Sogar im Gesicht wird gespeichert.

Wo der Körper die größten Fettdepots hat, ist bei jedem verschieden und ist genetisch bedingt.

Bei vielen Frauen ist das der Unterbauch. Aber auch die Oberschenkel stellen ein beliebtes Ziel für Fett dar.

Wenn du nun abnimmst wirst du feststellen, dass du an einigen Stellen schneller Fett verlierst als an anderen. Dafür gibt es leider keine Lösung. Das einzige was hier etwas bringt, ist ein Kaloriendefizit durch Sport und die richtige Ernährung. Manche Fettdepots können sehr hartnäckig sein. Hier ist rumprobieren und Geduld gefragt.

Warum ist es harte Arbeit den Körper dazu zu bringen Fett zu verbrennen?

Der Körper weiß nicht, dass du eine Diät machst und absichtlich weniger isst, als du brauchen würdest! Für deinen Körper ist das ganz einfach eine schlechte Zeit was das Energieangebot angeht. Da er von Natur aus darauf ausgelegt ist, am Leben zu bleiben, versucht er so viel gespeicherte Energie, in Form von Körperfett, beizubehalten wie es nur geht. Deshalb wird er nur Fett abbauen, wenn er wirklich dazu gezwungen ist.

Dabei soll kein falsches Bild entstehen: Auch zu wenig Essen ist schädlich! Denn wenn du zu wenig isst, stellt dein Körper auf Sparflamme um und fährt den Stoffwechsel runter. Es muss ein gesundes Mittelmaß gefunden werden.

Verbringe also nicht Stunden damit deinen Bauch zu trainieren! Das ist eine Verschwendung deiner Zeit. Zwar wirst du dabei auch Energie verbrauchen, aber es gibt durch aus effektivere Wege! Übungen wie Kniebeugen, Kreuzheben oder auch Klimmzüge binden mehrere Muskelgruppen mit ein und verbrennen so sehr viel mehr Kalorien als zum Beispiel Crunshes.

Konzentriere dich also nicht auf die Körperpartie, an der du Fett verbrennen willst, sondern trainiere deinen ganzen Körper. Und noch ein Hinweis speziell an die Frauen: Hab keine Angst davor schwere Gewichte zu nehmen. Ja, du wirst Muskeln aufbauen. Nein, das lässt dich nicht aussehen wie einen Mann. Dafür hast du nicht genug Testosteron in deinem Körper.

Muskeln aufzubauen hilft dir sogar dabei Fett zu verbrennen. Denn Muskeln verbrauchen mehr Energie. Je mehr Muskelmasse du hast, desto mehr verbrennst du auch im Ruhezustand. Selbst wenn du nur auf der Couch liegst.

 

Zur Autorin:

Dana Richter hat vor kurzem ihre B-Lizenz im Fitnesstraining abgeschlossen und studiert derzeit Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Training und Ernährung sind ihre beiden größten Hobbies – demnach findet man sie meist entweder im Fitnessstudio, wo sie beim Krafttraining alles gibt, oder in ihrer Küche, in welcher sie verlockende und vor allem gesunde High-Protein Leckereien kreiert.

Kommentare sind geschlossen.