Anfänger-Guide: Alles über Arginin

Folge uns

 

Arginin ist eine Vorstufe zur Produktion von Stickstoffoxid, was es zu einem beliebten Bestandteil von vielen Pre-Workouts macht. Auch unser Complete Pre-Workout und Pro Workout ELEVATE enthalten es. Aber was genau ist Arginin und warum ist es so beliebt?

Was ist Arginin?

Arginin ist eine bedingt essentielle Aminosäure, die die Fähigkeit besitzt, den Stickstoffspiegel im Körper zu erhöhen. Stickoxid wiederum stimuliert das Endothel (die Innenwand) der Blutgefäße, wodurch diese sich weiten und einen größeren Blutfluss ermöglichen.

aminosäuren bulk powders

Welche Vorteile bringt Arginin mit sich?

Eine erhöhte Durchblutung ermöglicht eine bessere Versorgung des Muskels mit Sauerstoff und Nährstoffen. Während des Trainings kann ein erhöhtes Stickoxydniveau also für eine verbesserte Lieferung der Nährstoffe zu den Muskeln sorgen und so zu einer besseren Leistung führen. Arginin ist das Supplement, das für deinen „Pump“ zuständig ist. Während es Athleten gibt, die Arginin vorrangig aufgrund des ästhetischen Effekts zu sich nehmen, sind die positiven Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit für die meisten Anwender ausschlaggebend.

Allerdings geht es nicht nur um die verbesserte Versorgung der Muskeln mit Nähstoffen. Arginin spielt eine ebenso große Rolle beim Abtransport von Abfallprodukten, wie CO2 und Milchsäure. Die Kombination aus diesen beiden Fähigkeiten, Versorgung und Abtransport, machen Arginin zu dem was es ist.

Wer sollte Arginin zu sich nehmen?

Arginin ist sehr beliebt bei Bodybuildern, Kraftsportlern und Ausdauersportlern, wird aber auch gerne von Personen genutzt, die einfach ihren „Pump“ verbessern wollen.

Wann sollte ich Arginin zu mir nehmen?

Arginin sollte am besten ca. 30 min vor dem Training konsumiert werden, so dass es vollständig verdaut wurde, wenn mit dem Training begonnen wird. Diese Zeitspanne kann aber von Person zu Person variieren.

Wie viel Arginin sollte ich zu mir nehmen?

Empfohlen werden 3g L-Arginin mit mindestens 50ml Wasser. Idealerweise sollte Arginin auf leeren Magen eingenommen werden, da so die Aufnahme im Körper beschleunigt wird.

Welche anderen Supplements lassen sich gut mit Arginin kombinieren?

Empfehlenswert ist eine Ergänzung mir Koffein, Beta-Alanin und Citrullin Malat, die auch in vielen Pre-Workout-Formeln enthalten sind.

Wenn Arginin für dich interessant ist, so könnte dich auch AAKG (Arginin Alpha Ketoglutarat) interessieren.

Kommentare sind geschlossen.