Qualitätsmerkmale bei Supplements

Folge uns

Fast jeder Sportler ist auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Supplements, die ihn optimal beim Erreichen seiner Ziele unterstützen – aber welche Qualitätsmerkmale zeichnen ein wirklich gutes Supplement eigentlich aus?

Dies ist ein sensibles Thema, über das in der Industrie in der letzten Zeit mehrfach heftige Diskussionen ausgebrochen sind, in deren Zuge gerade die günstigen Hersteller oft kritisiert wurden (denn gut ist muss ja stets teuer sein, oder?). Damit du als Sportler dir selbst einen Überblick verschaffen kannst, wollen wir heute einmal zeigen, anhand welcher Faktoren du die Qualität eines Supplements selbst einschätzen kannst.

Es beginnt mit den Rohstoffen

Egal wie gewissenhaft ein Hersteller arbeitet, wie modern seine Anlagen sind und wie viel Herzblut er in die Produktion steckt – wenn der Rohstoff nicht stimmt, kann auch das Supplement am Ende nicht von guter Qualität sein.

Deshalb prüfen wir von Bulk Powders unsere Lieferanten genau und das ist für Top Qualität auch notwendig. Wir arbeiten außerdem möglichst immer wieder mit dem gleichen Lieferanten zusammen – das bedeutet für den Sportler, dass er am Ende ein Supplement erhält, dessen Qualität konstant auf einem Level bleibt.

Inhaltsstoffe und Zusammensetzung sind entscheidend

Und zwar für die Effektivität jedes Supplements – schließlich entscheiden die „Zutaten“ darüber, wie ein Produkt am Ende wirkt. Das bezieht sich aber nicht nur auf die Qualität der einzelnen Rohstoffe.

Auch die Zusammensetzung entscheidet und gerade an dieser Stelle trennt sich die Spreu vom Weizen, denn: Einige Hersteller bewerben ihre Supplements mit Inhaltsstoffen, die sich zwar im Produkt befinden, die jedoch mengenmäßig viel zu gering ist, um überhaupt eine Wirkung zu haben.

Deshalb ist ein weiterer Punkt ein klares Qualitätsmerkmal:

Transparenz sorgt für Vertrauen

Wer nichts zu verbergen hat, kann auch alles offenlegen – und das ist ein entsprechendes Zeichen, das auf hohe Qualität schließen lässt.

Leider finden andere Hersteller im Supplement-Bereich noch immer zahlreiche Möglichkeiten, die verwendeten Inhaltsstoffe und vor allen Dingen die enthaltenen Mengen der einzelnen Stoffe zu verschleiern.

Man denke da an „Propietary Blends“, die von Herstellern genutzt werden und hinter denen sich Wirkstoffe verstecken, deren enthaltene Menge man so kaum abschätzen kann. Genaue Mengenangaben befinden sich generell selten auf den Etiketten der Supplemente – die Inhaltsstoffe müssen zwar der Menge nach in absteigender Reihenfolge geordnet werden, das lässt aber dennoch keinesfalls auf die genauen Mengen schließen.

Gibt ein Hersteller dagegen freiwillig genaue Mengenangaben, lässt sich das Supplement deutlich besser einschätzen, die Wirksamkeit beurteilen und auch der Preis in Relation zum Inhalt setzen.

Ein starker Beweis für hohe Qualität: Unabhängige Untersuchungen

Als Athlet muss und kann man sich in den meisten Fällen auf die Angaben der Hersteller verlassen, dennoch gibt es eine Quelle, die noch stärker gewogen werden kann – und das sind Untersuchungen durch unabhängige Labore.

Stehen die Ergebnisse solcher Untersuchungen zur Verfügung, kann die Qualität der Supplemente zuverlässig in Sachen Reinheit, Wirksamkeit oder Genauigkeit der Herstellerangaben überprüft werden.

Grundlegend gilt: Stimmt eine unabhängige Laboranalyse mit den Werten des Herstellers überein, kann davon ausgegangen werden, dass das Supplement von hoher Qualität und der Hersteller vertrauenswürdig ist.

Eine weitere Möglichkeit stellen die Eintragungen bei Informed Sports oder auf der Kölner Liste dar. Diese bestätigen, dass keine verbotenen Substanzen im Produkt enthalten sind.

Was sagt der Preis über die Qualität aus?

Während einige Supplemente wie Kreatin zwischen den einzelnen Herstellern weniger Preisschwankungen unterliegen, sieht das etwa bei Proteinpulvern vollkommen anders aus – hier variieren die Preise am Markt sehr.

Das heißt allerdings  NICHT, dass das günstigere Produkt von schlechterer Qualität ist. Denn es gibt unzählige Faktoren, die den Preis beeinflussen:

Verzichtet ein Hersteller auf überteuerte Marketingmaßnahmen, hoch dotierte Sponsoring-Verträge, aufwändige Verpackungen, Zwischenhandel und kann dazu auch noch Rohstoffe in großen Mengen einkaufen und in eigenen Produktionsanlagen verarbeiten, spart er einen großen Teil der Kosten und kann die Supplemente am Ende entsprechend günstig anbieten. Bei Bulk Powders steht der Kunde stets an erste erster Stelle – wir haben uns zum Ziel gesetzt, qualitativ hochwertige Supplements zum allerbesten Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten.

Beispiel: Woran erkennt man ein hochwertiges Whey Protein?

Das ist wohl die Frage, die die meisten Athleten und Bodybuilder in diesem Zusammenhang interessiert und die wir deshalb als Beispiel nutzen möchten. Ein gutes Whey Protein erfüllt nach den oben genannten Kriterien also einige Voraussetzungen:

  • Hochwertiger Rohstoff. Für den Sportler schwer nachzuvollziehen, denn Qualitätshersteller geben ihre Lieferanteninfos aufgrund von Wettbewerbsvorteilen nicht preis. Hier sollte darauf geachtet werden, dass der Rohstofflieferant aus Europa kommt.
  • Zusammensetzung und Nährwertangaben. Bei einem Whey Protein sollte nur reines Molkenprotein und eventuell ein Aroma enthalten sein, ein hoher Proteingehalt ist entsprechend ein Qualitätsmerkmal.

Bei einem Whey, das diese Voraussetzungen erfüllt, kannst du als Sportler davon ausgehen, dass es von hoher Qualität – und damit für deine Ernährung perfekt geeignet – ist. Unser Pure Whey Protein bietet 82 % Proteingehalt aus WPC (von einem führenden Whey Lieferanten aus Europa, mit welchem Bulk Powders seit über 10 Jahren zusammenarbeitet) und enthält zusätzliches Glutamin & BCAA. Das Produkt ist aufgrund des unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis eines der beliebtesten Whey Proteine am Markt.

Qualität von Supplements als Athlet beurteilen

Nicht jedes Protein wird von unabhängigen Laboren untersucht und nicht zu jedem Nahrungsergänzungsmittel findet sich eine unabhängige Einschätzung – deshalb sollte jeder Sportler in der Lage sein, die Qualität selbst zumindest grob einzuschätzen.

Gerade Transparenz ist dabei ein großer Vorteil, denn so lassen sich zumindest schon einmal die wichtigen Punkte wie Inhaltsstoffe, Zusammensetzung und daraus auch die Wirksamkeit überprüfen und ableiten – und die ist am Ende schließlich entscheidend.

Der Preis sollte dabei für die Beurteilung außen vor gelassen werden, denn zu viele Faktoren sind dafür entscheidend. Sind die passenden Supplemente gefunden, kann kurz vor dem Kauf aber natürlich der Preis der entscheidende Hinweis sein – aber eben kein Qualitätsmerkmal.

Kommentare sind geschlossen.