Sport im Urlaub: so bleibst du fit

Folge uns

Es ist noch immer Sommer und für viele geht es gerade jetzt in den lang ersehnten Sommerurlaub. Gleichzeitig kann man der gewohnten Routine bezüglich der Ernährung und des Trainings jedoch nicht mehr nachkommen.

Um sich im Urlaub trotzdem fit zu halten und aktiv zu bleiben, gibt es eine Reihe von Gelegenheiten, die nicht nur Abwechslung in den gewohnten Trainingsalltag bringen, sondern auch jede Menge Spaß machen.

Die Grundlagen

Auch ohne sich gezielt auf ein Training einzustellen, kann man mit einigen wenigen Tricks im Urlaub aktiv bleiben. Hierzu zählt zum Beispiel den Fahrstuhl links liegen zu lassen und die Treppe hoch zum Hotelzimmer zu nehmen. Oder man unternimmt einen langen Strandspaziergang. Und auch der Urlaubsort oder die nächste Stadt lassen sich viel besser zu Fuß erkunden.

Um jedoch gezielt im Urlaub zu trainieren, gibt es folgende Möglichkeiten:

Das Hotel-Gym

Zuallererst besteht natürlich oft die Chance, dass das Hotel ein hauseigenes Fitnessstudio hat. In den meisten Hotels in beliebten Urlaubsregionen ist das der Fall. Leider ist vor der Ankunft nicht immer ersichtlich, welche Qualität dieses Fitnessstudio hat. In den meisten Fällen muss man davon ausgehen, dass die Ausstattung recht dürftig ist. Mit etwas Kreativität und Spaß jedoch lässt sich ein gutes Training zusammenstellen. Schon mit wenig Zubehör, wie einer Bank und ein paar Hanteln lassen sich verschiedene Übungen gestalten, die alle ihren Zweck erfüllen.

Das Hotelzimmer

Wenn das Hotel kein eigenes Fitnessstudio hat, dann kann auch die Einrichtung des Hotelzimmers herhalten. Auch an den Möbeln, die sich in jedem Zimmer finden kann trainiert werden. Zum Beispiel kann die Bettkante kurzerhand für Dips umfunktioniert werden. Andere Möglichkeiten bieten ein Stuhl oder ein Sessel, die als Ablage für die Beine bei Crunches dienen können oder für Step-ups genutzt werden können. Auch andere Übungen, die nur mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt werden, passen ideal zu einem Workout im Hotelzimmer, zum Beispiel Hampelmänner, Liegestützen, Kniebeugen und Ausfallschritte.

Sportangebote nutzen

Gerade am Stand oder an beliebten Urlaubsorten generell gibt es unzählige Angebote, die man nutzen kann um sich zu bewegen und sportlich zu betätigen. Hotels bieten Kurse an und an vielen Stränden finden sich Volleyballfelder oder Angebote wie Jet-ski. Aber auch ohne diese Angebote lässt sich der Strand hervorragend für Übungen mit dem eigenen Körpergewicht nutzen oder auch einfach nur um eine Runde zu joggen. Per Pool ist nicht nur zum Plantschen da, sondern kann für eine Schwimmeinheit genutzt werden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Gegebenheiten zu nutzen und sich fit zu halten.

Des Weiteren ist es, falls möglich, sinnvoll etwas Equipment mit in den Urlaub zu nehmen. Verschiedene Dinge wie Bänder, ein Springseil oder Schlingen nehmen im Koffer nicht viel Platz weg und können das Training noch einmal intensivieren.

 

Zur Autorin:

Dana Richter hat vor kurzem ihre B-Lizenz im Fitnesstraining abgeschlossen und studiert derzeit Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Training und Ernährung sind ihre beiden größten Hobbies – demnach findet man sie meist entweder im Fitnessstudio, wo sie beim Krafttraining alles gibt, oder in ihrer Küche, in welcher sie verlockende und vor allem gesunde High-Protein Leckereien kreiert.

 

Kommentare sind geschlossen.