Fit reisen | Spitzenathletin Nadja’s Tipps für mehr Wohlbefinden unterwegs

Folge uns

 

Beitrag von Bulk Powders™ BMX Race Athletin Nadja Pries

Als Spitzensportlerin bin Ich sehr oft unterwegs. Nicht selten reise Ich auch sehr lange Strecken. Jeder, der viel reist, kennt das Problem: Ständiger Hunger, unregelmäßige Mahlzeiten, teures Essen am Flughafen, Abgeschlagenheit nach der Ankunft, etc…

Es ist jedoch garnicht so schwer, sich auch unterwegs (egal ob einmal um die halbe Welt oder innerhalb Deutschlands) gut zu ernähren und sich um sein Wohlbefinden zu kümmern. Hier einige Tipps und Tricks wie mir persönlich das Reisen und die Aufenthalte an fremden Orten viel leichter erscheinen:

1. Mealprep! Davon hat mittlerweile wahrscheinlich jeder schon einmal gehört. Es ist eine simple Idee und macht vieles so viel leichter! Im Prinzip hat unsere Mutter schon damals in der Grundschule jeden Tag unser „Meal für die Pausen geprept“. Das klassische „Pausenbrot“ eben. Schmiert euch ein paar Brote (je nach dem wie lange Ihr unterwegs seid), nehmt Proteinriegel, ein Stück Obst und z.B. einen Reissalat mit und Ihr seid versorgt.

2. Wenn Ihr in eine andere Zeitzone fliegt, versucht einfach z.B. ca. alle 4h etwas zu essen und orientiert euch nicht zwingend an der lokalen Uhrzeit. Ansonsten passiert es schnell, dass man irgendwann sehr hungrig ist, was zu Folge hat, dass die anschließenden Mahlzeiten deutlich größer ausfallen als eigentlich nötig

3. Wenn Ihr lange unterwegs seid, macht Pausen und bewegt euch! Steigt aus dem Auto aus – holt euch einen Kaffee an der Raststätte, esst etwas oder geht kurz spazieren. Im Flugzeug ist es mindestens genauso wichtig relativ oft aufzustehen und ein bisschen auf und ab zu laufen. So treibt Ihr euren Stoffwechsel ein bisschen an und fühlt euch auch danach viel erholter.

4. Trinken! Jeder weiß wie wichtig es ist, und trotzdem wird es viel zu oft vergessen. Steckt euch am besten eine große Flasche, wie z.B. diese 1/2 Gallonen (2,2l) Trinkflasche, mit Wasser in den Rucksack die bis zum Abend leer sein muss. Auch beim Fliegen lohnt es sich eine Flasche mitzunehmen, die man immer wieder nach dem Security Check auffüllen kann.

5. Kompressionsunterwäsche! Am besten eine Tight oder Kompressionssocken. Vor allem beim Fliegen oder wenn Ihr extrem lange im Auto sitzt! Es klingt vielleicht komisch oder übertrieben, aber Ihr werdet euch wundern wie frisch sich eure Beine nach der Reise anfühlen!

Folgt Nadja auf Instagram @nadja53pries & Facebook.com/Nadja-Pries

Kommentare sind geschlossen.