Deine Morgenroutine: Cardio- oder Gewichttraining?

Morgenroutine: Training!
Folge uns

 

Bist du eher ein Frühaufsteher oder eine Nachteule? Was du morgens machst, hat einen großen Einfluss auf deine Energie, deinen Fokus und deine Ernährung. Direkt morgens zu trainieren hat verschiedene Vorteile für deinen Körper und deine Ernährung. Probier es doch einfach mal!

Die Vorteile von Training am Morgen

#1 Du hast es geschafft!

Der offensichtlichste Vorteil morgens zu trainieren ist, dass du dein Trainingspensum für den Tag bereits erledigt hast. Jeder weiß, dass man zuerst immer die wichtigsten Dinge auf der To-Do-Liste tun sollte und dazu gehört auch dein Training. Wenn du morgens trainierst, bevor die Hektik des Tages einsetzt, brauchst du dir keine Sorgen über verspätete Züge, Staus, unerwartete Deadlines oder lange Meetings zu machen. Was auch immer passiert, du hast bereits trainiert!

#2 Es gibt dir Energie

Die meisten Leute finden, dass Training am Morgen ihnen tatsächlich mehr Energie für den Rest des Tages gibt, auch wenn es ein hartes HIIT-Training oder eine große Lifting-Session ist. Wenn du feststellst, dass dich dein Morgentraining müde macht, schau dir einfach mal deinen Schlaf, deine Flüssigkeitszufuhr und deine Ernährung an. Wenn du früh aufstehst, um zu trainieren, musst du natürlich auch etwas früher ins Bett gehen. Stelle sicher, dass du gut hydriert bist, bevor du morgens ins Fitnessstudio gehst. Was das Essen betrifft, manche Leute können gut trainieren, ohne vorher etwas zu essen. Fokussiere dich auf dein Essen nach dem Training, besonders wenn du direkt nach dem Training zur Arbeit oder in die Uni musst. Complete Breakfast Smoothie™ ist ein komplettes Frühstück für unterwegs – einfach Wasser hinzufügen! Es hat unser bestes Whey Protein, fein gemahlene Haferflocken, Flohsamenschalen Pulver, echte gefriergetrocknete Fruchtstücke und Pulver sowie DigeZyme®.

#3 Verbesserte Konzentration bei der Arbeit

Training vor der Arbeit oder dem Studium hilft dir, dich wacher und konzentrierter zu fühlen. Das könnte daran liegen, dass du dein Training bereits erledigt hast und so über den Tag nicht abgelenkt wirst. Wahrscheinlicher ist allerdings die Erklärung, dass dies aufgrund von Veränderungen des Gehirns nach dem Training, einschließlich einer Anhebung der Hormone Adrenalin, Endorphine und Dopamin, passiert.

#4 Gesünderes Essen

Viele Leute finden, dass sie gesünder essen, wenn sie morgens trainieren gehen. Training am Morgen bereitet dich auf einen Tag mit gesunden Gewohnheiten und guten Entscheidungen vor und du kannst dich ganz auf deine positiven Ziele fokussieren. Du wirst auch feststellen, dass frühes Training deinen Appetit ausgleicht, so dass du auf natürliche Weise ungesunde Snacks vermeidest.

#5 Aktiver durch den Tag

Beginnst du den Tag mit einem Workout, kannst du tagsüber aktiver sein und machst auch mehr Schritte. Das liegt wahrscheinlich daran, dass du dich selbst als aktive Person siehst, die bereits trainiert hat und sich den ganzen Tag über für gesunde und aktive Gewohnheiten einsetzt.

#6 Das Fitness-Studio ist leer (fast)

Möchtest du auf jeden Fall einen Platz am Squat Rack oder eine große Auswahl an Hanteln haben? Dann geh einfach früh ins Fitness-Studio. Seien wir ehrlich, die meisten trainieren später am Tag oder nach der Arbeit. Morgens zu trainieren bedeutet freie Straßen, frische Luft, eine leere Trainingsfläche und sauberere Umkleideräume!

Welchen Einfluss hat Training am Morgen auf deinen Körper?

Unsere Hormone helfen uns dabei am Morgen zu trainieren: wichtige Hormone, wie z.B. Testosteron, sind am Morgen erhöht. Nutze diese erhöhten Werte zu deinem Vorteil, anstatt dann zu trainieren, wenn sie später am Tag ein niedrigeres Niveau erreicht haben.

Ein morgendliches Workout wird deinen Stoffwechsel anregen, egal ob du dich für HIIT, Gewichte oder Cardio entscheidest. Natürlich verbrennst du gleich viele Kalorien, egal zu welcher Tageszeit du trainierst. Wenn du allerdings am Morgen trainierst, bedeutet das, dass du den ganzen Tag lang von diesem energetisierenden Boost profitierst. Außerdem kannst du den EPOC (überschüssiger Sauerstoffverbrauch nach dem Training) länger genießen!

Unterstütze deinen Körper am Morgen mit unserem Sports Multi AM:PM™ Multivitamin- und Mineralstoffkomplex, der 31 Vitamine und Mineralien für morgens und abends enthält.

Cardio oder Gewichte?

Die Diskussion, ob man am morgens besser Cardio oder Gewichte macht, läuft immer noch. Es gibt die unterschiedlichsten Argumente für und gegen beide Varianten.

Es scheint keine endgültige Antwort darüber zu geben, welche Art von Training morgens am besten für dich ist. Mach einfach, was zu deinem Zeitplan, deinem Lebensstil und dem Rest deiner Woche passt. Seien wir ehrlich, der beste Trainingsplan ist der, den du auf jeden Fall durchziehen wirst. Konzentrier dich auf das Erreichbare.

Über den Autor

Nicola Joyce schreibt seit 2004 für (und über) Sport, Fitness, Ernährung und gesundes Leben. Sie ist auch eine begeisterte Sportlerin: Ihr Hintergrund ist Ausdauersport, aber sie tritt jetzt als natürliche Bodybuilderin an und gewann zuletzt mit der INBF. Wenn sie keine Beiträge schreibt, bloggt sie. Folge ihr hier www.nicolajoyce.co.uk und auf Facebook & Twitter (@thefitwriter).

Kommentare sind geschlossen.