Die 4 besten Trizepsübungen

Trizepsübungen
Folge uns

Ein starker Trizps ist immer eine gute Idee. Der Trizeps besteht aus drei Muskeln und macht so im Vergleich zum Bizeps einen großen Teil der Armmuskulatur aus. Für muskulöse Arme ist der Aufbau des Trizeps deshalb unerlässlich. Probier unsere 4 Übungen zur Definition deines Trizeps.

Übung 1

Bankdrücken mit engem Griff

4 x 8 (90-120 Sekunden Pause)

Leg dich auf eine flache Hantelbank und positioniere deine Brust unter der Langhantelstange. Mit deinen Händen hältst du die Stange in Schulterbreite (nicht breiter und nicht näher). Strecke deine Arme gerade nach oben , dabei solltest du die Arme jedoch nicht komplett durchstrecken, sie sollten minimal gebeugt bleiben. Beim Einatmen senkst du die Stange langsam und kontrolliert wieder ab, bis sie sich knapp über deiner Brust befindet.

Übung 2

Trizeps-Dips mit Gewicht

4 x 8 (90-120 Sekunden Pause)

Greife die Dip-Stangen mit fast ausgestreckten Armen – die Arme sollten im Ellenbogen leicht gebeugt sein. Halte den Oberkörper aufrecht, senke deinen Körper durch ein kontrolliertes Beugen deiner Arme nach unten bis du einen Winkel von 90 Grad erreicht hast (wichtig ist dabei, dass du in der Schulter stabil bleibst) – dann drückst du dich wieder nach oben in die Ausgangsposition. Die Ellenbogen sind bei der Übung eng an deinem Körper.

Übung 3

Trizepsdrücken am Kabelzug 3 x 12 (45-60 Sekunden Pause) Umgreife das Seil mit den Händen und lehne dich leicht nach vorne. Deine Ellenbogen sind eng am Oberkörper. Drücke das Griffstück nach unten, bis deine Arme senkrecht ausgestreckt sind – die Ellenbogen bleiben dabei an der gleichen Stelle. Führe die Arme dann wieder kontrolliert nach oben.

Übung 4

Trizepsdrücken über dem Kopf 3 x 12 (45-60 Sekunden Pause) Stelle dich mit dem Rücken zum Kabelzug und ergreife die Seilgriffe über dem Kopf. Beuge deinen Oberkörper leicht nach vorne. Beim Ausatmen streckst du deine Arme gleichzeitig nach vorne aus, veränderst aber nicht die Position deiner Ellenbogen und Oberarme. Bewege deine Unterarme dann wieder langsam in die Ausgangsposition zurück.

Kommentare sind geschlossen.