6 verblüffend einfache Wege im Alltag aktiver zu werden

Folge uns

Manchmal kann der Alltag sehr stressig sein. Einen stressigen Tag auf der Arbeit gehabt, Prüfungsstress in der Schule oder der Uni. Und manchmal fehlt einfach noch die Kraft am Abend dem Fitnessstudio einen Besuch abzustatten oder eine Runde durch den Wald zu laufen. Wenn dann mal wieder ein stressiger Tag bevorsteht, gibt es Wege eben diesen Tag mit mehr Aktivität zu füllen.

Manchmal kann es nämlich auch angenehm sein zu sagen: „Ich habe keine Zeit.“, „Der Tag war so stressig.“ Und sich dann auf die Couch zu legen und abzuschalten. Aber das muss nicht sein, wenn man den Tag über schon aktiv war.

Stelle deinen Wecker 30 Minuten früher. Ja, früh aufstehen ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Aber ein kurzes Workout am Morgen weckt dich auf, gibt dir Energie und kann seine Laune steigern! Auch wenn es nur ein paar Hampelmänner vor dem Gang in die Dusche sind. Versuche aber etwas früher ins Bett zu gehen, um deine Schlafenszeit nicht zu verkürzen!

Wenn deine Arbeit oder Schule nicht zu weit weg ist, nimm das Fahrrad oder geh zu Fuß! Und auch wenn du den Zug nehmen musst: Fahr nicht mit dem Auto zum Bahnhof, sondern nimm auch hier dein Fahrrad oder geh zu Fuß. Das ist wirklich ein super Weg um mehr Cardio in deinen Alltag zu integrieren! Um sicher zu gehen, dass deine Anziehsachen nicht schmutzig werden, nimm sie separat mit und zieh dich um!

Nutze deine Pausen. Anstatt deine Pausen auf der Arbeit oder in der Schule nur mit Essen und rumsitzen zu füllen, bewege dich! Auch wenn es nur ein kurzes Stretching neben dem Bürostuhl ist. Und nicht nur geplante Mittagspausen können aktiv genutzt werden. Auch Pause, die entstehen, wenn du kochst und wartest, dass dein Reis fertig ist. Mach ein paar Kniebeugen vor dem Herd!

Mach ein paar Umwege. Wenn du mit dem Auto einkaufen oder zu Freunden fährst, parke nicht direkt vor der Tür. Parke ein gutes Stück entfernt, um den Weg für etwas Bewegung zu nutzen. Und hierzu zählt natürlich auch überall die Treppe zu nehmen, anstatt dich bequem auf den Fahrstuhl zu verlassen.

Hab Sportsachen dabei. Auch wenn es morgens so aussieht, als sei dein Tag komplett ausgebucht: manchmal ergibt sich doch noch ein Zeitfenster. Und dann kann es sein, dass du keine Zeit mehr hast nach Hause zu fahren, Sportsachen zu packen und ins Fitnessstudio oder eine Runde laufen zu gehen. Also solltest du immer eine fertig gepackte Sporttasche im Auto haben. So kannst du immer gleich loslegen!

Verbinde Tätigkeiten. Auch beim Lümmeln auf der Couch kannst du aktiv sein! Du bist abends endlich zu Hause angekommen und freust dich auf deine Lieblingssendung im Fernsehen. Entweder kannst du hier während der Werbepausen ein paar Übungen machen oder du integrierst sie direkt in deine Lieblingssendung. Dieses Prinzip kennt man vor allem von Trinkspielen. Sagt jemand ein bestimmtes Wort oder macht etwas bestimmten im Fernsehen, wird getrunken. Aber anstatt zu trinken machst du einfach Crunshes oder ähnliches!

Auch wenn wir alle manchmal einen stressigen Alltag und dabei nicht unbedingt Zeit haben noch ins Fitnessstudio zu gehen: Du kannst auch so aktiv sein! Es gibt genug Wege sich mit Kleinigkeiten fit zu halten. Und dabei gilt: Bewegung ist Bewegung! Auch im Schneckentempo überholst du jeden auf der Couch!

 

Zur Autorin:

Dana Richter hat vor kurzem ihre B-Lizenz im Fitnesstraining abgeschlossen und studiert derzeit Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Training und Ernährung sind ihre beiden größten Hobbies – demnach findet man sie meist entweder im Fitnessstudio, wo sie beim Krafttraining alles gibt, oder in ihrer Küche, in welcher sie verlockende und vor allem gesunde High-Protein Leckereien kreiert.

 

Kommentare sind geschlossen.