Protein für Frauen

Folge uns

Es besteht kein Zweifel, dass fitness- und sportbegeisterte Frauen von einer speziell ausgerichteten Ernährung profitieren. Genauso wie Männer würden viele Frauen von einer Extraportion Protein zur Unterstützung der Muskeln und zur Förderung der Erholung profitieren – ganz besonders heutzutage, wo immer mehr Frauen in Fitnessstudios trainieren, im CrossFit-Training alles geben und beim Gewichtheben auf Rekordjagd gehen.

Der Aufstieg der „Eisenbiegerinnen“.

Protein ist die perfekte Nahrungsergänzung zur Unterstützung eines aktiven Lifestyles und kann  problemlos von Frauen verwendet werden – ohne unerwünschter, klischeebehafteter  Nebenwirkungen.

Warum ist Protein für Frauen unverzichtbar?

Ganz egal ob Du versuchst „in Form“ zu kommen, Dich vom Training erholen willst oder Dein Gewicht halten möchtest, Protein ist ein vielfältiges Nahrungsergänzungsmittel, das Dich auf dem Weg zu den unterschiedlichsten Fitness- und Lifestylezielen unterstützen kann. Wenn es Dir schwerfallen sollte ausreichend Protein über Deine normale Ernährung aufzunehmen, dann ist ein Proteinshake die ideale Lösung. Äußerst einfach und preiswert lässt sich dadurch Deine Proteinzufuhr erhöhen – und das nahezu fett- und kohlenhydratfrei.

Warum Protein Frauen nicht zu Männern werden lässt.

Proteinshakes machen Dich nicht zum Mann. Hingegen der allgemeinen Befürchtung, dass durch zu viel Protein der weibliche Körper jegliche Weiblichkeit verliert, ist genau das Gegenteil der Fall: in Verbindung mit dem richtigen Training werden die weiblichen Formen durch Muskelaufbau erst hervorgehoben. Der Mythos, dass Frauen durch Proteinpulver „vermännlichen“ beruht wohl darauf, dass seit Beginn des Fitness-Booms Proteinpulver in Zusammenhang mit Extrem-Bodybuildern gebracht wurden. Dass sich jedoch das Training, die Ernährung und die hormonellen Voraussetzungen zwischen Mann und Frau zum Teil komplett unterscheiden, wird dabei komplett ignoriert.

Oftmals sind Frauen der Überzeugung, dass sie durch Proteinpulver zunehmen, wenn sie ihre Ernährung damit ergänzen. Jedoch sind Proteinpulver Nahrungsergänzungsmittel, die aus natürlichen Nahrungsmitteln gewonnen werden. Dabei unterscheiden sich die Proteine nicht von denen in Proteinshakes. Nur wenn Du zu viel davon konsumierst, nimmst Du zu.

Es gibt kein spezielles Proteinpulver für Frauen.

Körperlich aktive Frauen sollten bei der Auswahl ihres Proteins dieselben Kriterien in Betracht ziehen wie körperlich aktive Männer:

  1. Qualität des Proteins
  2. Proteinzusammensetzung
  3. Prozentuale Anteil des Proteins
  4. Geschmack

Keines der obengenannten Kriterien ist geschlechterspezifisch (beim Geschmack kann es eventuell Unterschiede geben), daher ist ein speziell für Frauen entwickeltes Protein absolut überflüssig. Der einzige Unterschied zwischen Frauen und Männern ist die täglich benötigte Menge an Protein. Pro Kilogramm Körpergewicht werden sowohl für körperlich aktive Frauen, als auch Männer ca. 2g Protein empfohlen. Frauen sind durchschnittlich leichter als Männer und benötigen daher weniger Protein. Daher fallen die Portionen kleiner aus – das Protein an sich bleibt jedoch gleich.

Lass Dich nicht von der Verpackung verarschen!

Seit längerem werben immer mehr Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln mit speziell für Frauen entwickelten „Lady“ Proteinpulvern. Mittlerweile hat es sich zu einem wahren Trend entwickelt. Neben einem hübschen (oft pinken) Verpackungsdesign haben speziell für Frauen entwickelte Produkte dabei vor allem eines gemeinsam: überzogene Preise! Der Inhalt der Produkte ist jedoch identisch. Wieso sollten dann Frauen mehr bezahlen, nur um das gleiche Produkt konsumieren zu dürfen wie die Männer!?

Wir ziehen vor jedem Anbieter den Hut, der der Frauenwelt die vielen Vorteile von Training und einer ausgewogenen, gesunden Ernährungsweise vermitteln will – keine Frage! Aber sind hübsche Verpackungsdesigns und überzogene Preise wirklich die Lösung? Whey Protein für Frauen ist dasselbe wie für Männer. Demzufolge sollte auch der Preis derselbe sein.

Wie sich die Proteinzufuhr erhöhen lässt.

Bevor es losgeht, ist es im ersten Schritt wichtig zu bestimmen wieviel Protein Du pro Tag konsumieren solltest. Dadurch wird vermieden, dass Du zu viel konsumierst und evtl. zunimmst. Zwar ist die Proteinzufuhr eine äußerst individuelle Angelegenheit, aber als Faustregel werden bei Erwachsenen mindestens 0,8 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht empfohlen.

Eine ordentliche Portion Proteinpulver am Morgen oder ein thermogenes Frühstück ist absolut wichtig, um Deinen Stoffwechsel in Schwung zu bringen und anzukurbeln. Bekannt als „die wichtigste Mahlzeit des Tages“ versorgt sie Dich bis zum Mittagessen kontinuierlich mit Energie. Und wenn Du Dich kalorienbewusst ernährst, kannst Du Deine Shakes mit Wasser oder Magermilch anstelle Vollmilch zubereiten, um Kalorien einzusparen.

 

Kommentare sind geschlossen.